mobile Elektrolumineszenz

Die Nüsperling GmbH & Co. KG hat ein Verfahren entwickelt, mit dem Sie die hohen Kosten durch De- und Remontage vermeiden: die "Mobile Elektrolumineszenz-Messung". Bei diesem Verfahren mit dem rollenden Labor werden die PV-Module im eingebauten Zustand vermessen. Dadurch entfallen nicht nur die hohen Montagekosten, sondern es wird auch eine Betriebsunterbrechung für die Anlage vermieden. Zusätzlicher Vorteil: Die Bearbeitungszeit zur Schadensabwicklung verkürzt sich erheblich.

Als Ergebnis der Elektrolumineszenz erhält der Sachverständige eine Art "Röntgenfoto" der Zelle. Die Auswertung der Aufnahmen ermöglicht die Beurteilung jeder einzelnen Solarzelle und der einzelnen Solarmodule hinsichtlich mechanischer Defekte, wie sie zum Beispiel durch Hagel entstehen. Sie zeigt inaktive Bereiche und Kurzschlüsse. Dadurch werden präzise die Module identifiziert, die defekt sind. Es müssen dann nur diese defekten Module getauscht werden. Dieses Verfahren ist deutlich kostengünstiger und schneller als die klassische Messmethode.


String 3 Module
Rot: Offensichtliche Schäden (gebrochene Glasscheiben) - Blau: Nicht offensichtliche Schäden (gebrochene, gerissene Solarzellen) - Weiss: Unbeschädigte Module Intaktes Modul (links), Modul mit gerissenen Zellen ohne sichtbaren Glasschaden (Mitte), Modul mit gebrochener Glasscheibe (rechts)


Sprechen Sie uns an. Die Nüsperling GmbH & Co. KG ist bundesweit aktiv. Mit unserem Partnerunternehmen Lion Systems S.A. (Foetz) sind wir auch in Luxemburg tätig.


Messdienstleistungen


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken